Nikolaus-Weihnachten.de - Weihnachtsgeschichten, Weihnachtsgedichte, Weihnachtsbilder, ...
Impressum
 
  
   Weihnachtsgeschichten
   Weihnachtsgedichte
   Weihnachtslieder
  
   Weihnachtsbilder
   Weihnachtsgeschichte
   Weihnachtsmarkt
   Winterbilder
   Weihnachtsmotive
  
   Die
   Weihnachtsgeschichte
   Die
   Nikolauslegende

   Biefe an den
   Weihnachtsmann

   Weihnachten im Internet

   Unser Counterservice






Die Nikolauslegende

Quelle: Leben und Taten der Heiligen, 1840

[ zurück zum Anfag der Nikolauslegende ]

Der heilige Nikolaus (Bischof von Myra in Lyzien) - Seite 3

wundersames Öl zur Heilung vieler Kranken, die das gläubige Gebet vor Gott der Heilung würdig macht.


Nutzanwendung

Mit dem Kennzeichen seiner Heiligkeit wird der heil. Nikolaus vorgebildet. Er erscheint als Bischof, mit dem Evangelium in der Hand, drei goldene Äpfel auf demselben, wodurch sein Beruf, die Treue im Berufe, und die Frucht seiner Berufstreue, in der dreifachen Rettung und Versorgung der Unschuld vorgestellt wird. Darum, lieber Christ! siehst du: Was heilig ist, hat Wert vor Gott, und hat ewigen Wert: "Den Heiligen folgen ihre Werke in den Himmel nach." Offenbarung Johannes.

Rufen wir diesen Heiligen nicht nur an, dass wir durch seine Fürbitte zeitliche, sondern auch, und zwar vorzüglich, dass wir geistliche Gnaden, die Verzeihung unserer Sünden, die Besserung unserer Sitten, die Beharrlichkeit im Guten und das ewige Leben erlangen. Was hälfe uns die Befreiung von körperlichen Übeln, wenn unsere Seele krank wäre? Was nützen uns vergängliche Güter, wenn wir die ewigen verlören? Die Kirche bittet Gott in ihrem Gebete am Feste des heil. Nikolaus, dass er uns durch die Verdienste und die Fürbitte desselben vor den brennenden Flammen der Hölle bewahre. Um diese Gnade wollen wir zu Gott stets eifrig beten, und uns Mühe geben, dass wir uns durch Buße für unsere Sünden, und durch einen wahrhaft christlichen Wandel dieser Gnade würdig machen. - Man verehrt den heil. Nikolaus als einen Patron der Kinder, weil er von seinen ersten Jahren ein Muster der Unschuld und der Tugend war. Man erzählt auch von ihm, er habe ein besonders Vergnügen daran gehabt, die Jugend zur Frömmigkeit zu bilden. Ist uns die Jugend anvertraut, so unterrichten wir dieselbe vorzüglich in der Religion, geben wir ihr gute Beispiele, und beten wir viel für sie.

"Du musst nicht nur für dich, sondern auch für Andere leben; denn für Andere leben heißt ja, auf die beste Weise für sich leben."
"Fürchtet Gott, der da ist ein furchtbarer Richter!"
Heil. Nikolaus.


Gebet: O Gott, der du den heil. Nikolaus durch unzählige Wunder verherrlicht hast, verleih und durch seine Verdienste und Fürbitte, dass wir vor dem Feuer der Hölle bewahrt werden; durch Jesum Christum, unsern Herrn. Amen.





Seite: Seite 1 - Nikolauslegende   Seite 2 - Nikolaus von Myra   Seite 3 - Der heilige Nikolaus






Nikolaus-Weihnachten.de
copyright © 2006, camo & pfeiffer



Nikolauslegende - Der heilige Nikolaus


Weihnachtsmann.net ] - [ Nikolausgedichte ] - [ Weihnachtsgedicht